• Startseite
  • Therapie
  • Über mich
  • Anfahrt
  • Aktuelles
  • Kontakt

Reflexzonenbehandlung am Fuß

Die Reflexzonentherapie am Fuß ist eine Behandlungsform, die aus dem alten indianischen Volkswissen entstanden ist. Um 1912 hatte der amerikanische Arzt Dr. William Fitzgerald dieses Wissen erstmals dokumentiert und so der Medizin zugänglich gemacht. In den 50er Jahren führte die damalige Krankenschwester und Masseurin und jetzige Heilpraktikerin, Hanna Marquardt, dieses Wissen in Deutschland ein. Sie gründete mehrere Lehrstätten in Deutschland, die mittlerweile auch im Ausland verbreitet sind.

Wie wirkt die Reflexzonentherapie am Fuß?

Im Fuß werden alle Organe des Menschen im verkleinerten Maßstab wiedergespiegelt. Durch spezielle Grifftechniken im Fußgewebe werden an manchen Stellen des Fußes Schmerzen ausgelöst, die auf eine "belastete" Zone/ Organ hinweisen. Im Lauf einer Behandlungsserie lässt der Schmerz nach bzw. verschwindet ganz. Bereits vorhandene Beschwerden im organischen, vegetativen, muskulären, knöchernen und psychischen Bereich können so verbessert werden, bzw. Krankheiten können so vor dem ersten Wahrnehmen von Schmerzen und Auftreten von Störungen vermieden werden.
 

Anwendungen

Gute Indikationen sind:

  • Schmerzen und funktionelle Erkrankungen der Wirbelsäule, aller Gelenke, der Muskulatur
  • OP- Vorbereitung und –nachsorge
  • Kopfschmerzen
  • Akute und chronische Störungen des Verdauungstraktes
  • Akute und chronische Erkrankungen der Atemwege, wie Asthma, Bronchitis, Stirn- und Kieferhöhlenvereiterung
  • Menstruationsschmerzen, klimakterische Beschwerden
  • Erhöhte Infektanfälligkeit und Allergien
  • Begleitung von Schwangeren ab dem 4. Monat und nach der Geburt

 

Durchführung:

Eine Behandlung dauert in meiner Praxis zwischen 35 und 45 Minuten. Anschließend muss eine kurze Nachruhe eingehalten werden.