• Startseite
  • Therapie
  • Über mich
  • Anfahrt
  • Aktuelles
  • Kontakt

Klassische Homöopathie

Die Klassische Homöopathie geht zurück auf den Arzt, Apotheker und Chemiker Samuel Hahnemann (1755 – 1843). Er war von der damaligen Medizin den Menschen zu heilen enttäuscht, und suchte nach einer Methode, die nicht nur die Symptome unterdrückte, sondern zu einer Heilung führte. 1796 war die Geburtsstunde der Homöopathie. Samuel Hahnemann stellte homöopathische Mittel aus pflanzlichen, tierischen und mineralischen Stoffen her, indem er diese sehr stark verdünnte, was er "potenzieren" nannte.
 
Vorgehensweise:
Ziel ist es, in einem Gespräch mit dem Patienten (= homöopathische Anamnese), das "richtige" homöopathische Mittel (= Simile) herauszufinden. Das verabreichte homöopathische Mittel soll den Organismus nun in die Lage versetzen, die zu behandelnde Krankheit aus eigener Kraft zu lindern. Alle Erkrankungen,akut oder chronisch, die den Selbstheilungskräften des Körpers zugänglich sind, können durch die Klassische Homöopathie als ganzheitliche Methode behandelt werden.
 
Die Erstanamnese dauert in meiner Praxis in der Regel zwischen 2 und 3 Stunden. Einige wenige Folgebehandlungen sind meistens in größeren Zeitabständen erforderlich.